Die neue Version von Tie Rods

Die GMT GmbH hat eine neue Version von Tie Rods für die Befestigung der Innenausbauten (Gepäckfächer, Wände, Küchen, Toiletten, Wassertanks und Aggregate) im Flugzeug entwickelt. Mit diesem System ist es möglich, den für den jeweiligen Anwendungsfall geeigneten Tie Rod individuell zusammenzustellen (Baukastensystem).

Im Zuge der Weiterentwicklung des Baukastensystem und der Forderung nach einer weiteren Gewichtsreduzierung wurde ein Rohrkörper aus CFK entwickelt, mittels dem bei Bedarf die metallischen Rohrkörper ersetzen werden können. Die Gewichtsreduzierung beträgt hierbei je nach Länge des Rohrkörpers bis zu 30%. Auch bei dieser Entwicklung wurden neue Wege bei der Anbindung der Rohrendstücke gegangen. Hierbei werden Gewindehülsen aus Kunststoff direkt beim Herstellungsprozess (Nasswickelverfahren) in das CFK-Rohr eingebracht. Dies ergibt eine formschlüssige Anbindungan den CFK-Rohrkörper und ermöglicht eine extrem hohe Belastbarkeit der Konstruktion.

Vorteile für den Anwender:

  • Gewichtsreduzierung
  • einfache Montage und Verriegelung
  • kostengünstige Konstruktion
  • Gewindehülse besteht aus hochfestem Kunststoff. Hierdurch wird Korrosion im Gewinde durch den Kontakt von unterschiedlichen Metallen wirksam verhindert.
  • Eine Dichtung verhindert zusätzlich das Eindringen von Kondenswasser in die Gewinde bzw. in den Rohrkörper.
  • verminderte Körperschallübertragung und Wärmeübertragung
  • Durch die Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten der Augen und Gabelenden mit den verschiedenen Rohrkörpern kann der Kunde die Zug-/ Druckstangen leicht an seine Anforderungen anpassen.
Tie Rod

Beispiel: Tie Rod-Version