Messerückblick
BAUMA und HMI 2010

vom 15. - 21. April, München

Auch in diesem Jahr stellte GMT auf der weltgrößten Baumaschinenmesse bauma 2010 in München aus. Obwohl durch das Flugverbot über Europa die Besucher aus Übersee ausgeblieben waren, können abschließend gute Stimmung und hohe Qualität von Besuchern vermeldet werden. Dies zeigt, dass die Konjunktur im Bausektor an Aufwind gewinnt und stimmt zuversichtlich. Nach Einschätzung bei GMT ist durchaus mit einem anhaltenden konjunkturellen Aufschwung zu rechnen. 

 

Die Asche-Wolke hat den internationalen Flugverkehr lahmgelegt. Dennoch haben die Aussteller allen widrigen Umständen zum Trotz die Hannover-Messe erfolgreich abgeschlossen. So schlug sich in der absoluten Besucherzahl die konjunkturelle Lage und das unerwartete Flugverbot zu Messebeginn auch auf dem Stand der GMT nieder. Allerdings war das Publikum sehr interessiert an den Produkten. Schwerpunkt der Nachfrage waren in den Bereichen Baumaschinen und Industrie-Fahrzeuge. Darüber hinaus hat die Präsentation der Produktvielfalt große Nachfrage nach anwenderspezifischen Lösungen für viele andere Branchen ergeben. Das ist gerade in der aktuellen Phase des aufkeimenden Aufschwungs von besonderer Bedeutung. Bei GMT pflegt man dieses Pflänzchen und setzt verstärkt auf Kraft und Innovation.

Wir bedanken uns bei den Besuchern für das große Interesse an unseren Produkten und die guten Fachgespräche.

Gerne begrüßen wir Sie auf den nächsten Messen:
AIX am 18. - 20. Mai 2010 in Hamburg
INNOTRANS am 21. - 24. September 2010 in Berlin